T-160

Das ganze Spektrum der konventionellen Röntgentherapie

Die leistungsfähige 160 kV-Einheit bietet Dosisleistungen für die Halbtiefen-Therapie. Die Auswahl „weicher“ Spektren zur Oberflächentherapie ist ebenfalls möglich. Das T-160 ergänzt effektiv den Kanon der klinischen Praxis an Verfahren in der Strahlentherapie. Integraler Bestandteil ist das netzwerkfähige Verifikationssystem RadControl - II mit großem Funktionsumfang für Bestrahlungsplanung und Dokumentation – natürlich völlig papierlos. Es kann zudem auf ein Client-Netzwerksystem angepasst werden. Mit dem leicht bedienbaren 2D-Deckenstativ sind selbst in kleinen Behandlungsräumen optimale Einstellungen unkompliziert möglich. Zahlreiche Optionen ergänzen das System zu einer effektiven Behandlungseinheit.

 

Broschüre Röntgentherapiegerät T-160

 

Max. Röhrenspannung [kV]

150

Max. Röhrenstrom [mA]

30

Max. Ausgangsleistung [W]

3000

Zweikreis-Kühlung

Wasser - Wasser

Anzahl wählbarer Energien (Kombination aus Filter, [mA], [kV])

20 (Option: Mehrplatzsystem)

Max. Anzahl erkennbarer Tuben

14

Fokus-Haut-Abstände [cm]

20...50

Netzanschluss

1 ~ PEN , 230 V AC, 35 AT