RadControl - II

Integriertes Verifikationssystem

Das Verifikations- und Planungssystem RadControl - II ist integraler Bestandteil der Gerätesysteme T-160, T-200 und T-300. Für die Gerätesysteme der Reihe T-105 ist RadControl - II als Option erhältlich.

 

Das Verifikationssystem RadControl - II ist eine harwareunabhängige Eingabekonsole unter MS-WINDOWS® Betriebssystemen zur Kommunikation mit der Gerätesteuerung der WOmed-Therapiesysteme. Alle Gerätefunktionen werden dabei überwacht und visualisiert. Die intergrierte Datenbank stellt Daten für Patienten und Behandlungen bereit. Die Dosierung erfolgt entweder mittels integrierten Planungssystem oder per Standardplänen. Umfangreiche Berichts-und Administrationsfunktionen runden das System zu einem leistungsfähigen Planungs-und Verifikationssystem ab. Die Mehrbenutzer-Netzwerkumgebung gestattet die gleichzeitige Anwendung des Systems in Arbeitsgruppen.

 

Visualisierung des Gerätezustands

  • ständige Visualisierung des Gerätezustands
  • Klartext Meldungen (multilingual)
  • Unterstützung für Bilddokumentation "Patient", "Bestrahlungsfeld"
  • Anzeige des geplanten Patienten, Indikation, Behandlungsregion
  • Anzeige der geplanten Geräteparameter
  • Temperatur- und Zustandsanzeige des Kühlsystems
  • akustische Zustandsmeldung "Strahlung EIN", Strahlung ABBRUCH" und "Behandlung BEENDET"


Datenbank

  • Patientenstammdaten mit Bildunterstützung
  • Unterstützung für Planung mit Oberflächen-und Tiefendosis (einschließlich Feldreduzierung durch Masken)
  • alternative Auswahl über Standardpläne
  • Kopieren und Einfügen von Bestrahlungsplänen
  • Administration der Verwendbarkeit bestimmter Applikatoren in Abhängigkeit der gewählten Energie
  • Import von Patientenstammdaten (verschiedene Protokolle)
  • Import per DICOM Worklist (Option)
  • Import externer Dokumente für Patient und Bestrahlungsplan
  • Import von DICOM Bildern zwecks Verifikation (DICOM-SCP), Option)
  • Mehrbenutzer - Netzwerkumgebung


Allgemeines

  • Verwaltung von Benutzerrechten
  • Mehrsprachigkeit (Standard: DE, EN, weitere Sprachen auf Anfrage)
  • Fernzugriff (per Internet) für Service und Programmpflege
  • Zusatzmodule: z.B. Triggerung PTW Dosimeter
  • Überwachung von Wartungszyklen


Systemanforderungen

  • Microsoft Windows XP (32) professional oder Microsoft Windows 7 (32) ultimate
  • min. 2 GB RAM, min. 350 GB HDD
  • Bildschirmauflösung min. 1280x1024 (min. 17” TFT, VGA oder DVI)
  • Soundkarte, Lautsprecher
  • min. 7 x RS232 Schnittstellen (Sub-D 9)
  • Netzwerksanschluß 100/1000, TCP/IP Protokoll
  • Tastatur, Maus